Zweiter Platz beim Turnier in Fritzlar – diese Woche Trainingslager in Holland

Sparda-Bank Hessen: 1.500 Euro Spende fürs Trainingslager
9. August 2021
Flames mit Testspielerfolg gegen die HSG Bad Wildungen Vipers
16. August 2021
alle anzeigen

Zweiter Platz beim Turnier in Fritzlar – diese Woche Trainingslager in Holland

Die Flames boten in Fritzlar bereits eine solide Abwehrleistung / Foto: ©Andrea Müller

Mit dem guten zweiten Platz beim 9. Domstadt-Cup in Fritzlar endete für die Flames der HSG Bensheim/Auerbach die erste Woche im zweiten Teil der Saisonvorbereitung. In einem packenden Finale unterlagen die Flames dem Ligakonkurrenten Buxtehuder SV nach 2 x 20 Minuten mit 19:22 (9:10). Überragende Spielerin des Finales war BSV-Torfrau Katharina Filter, die auch zur besten Torhüterin und Spielerin des Turniers ausgezeichnet wurde.

Für beide Mannschaften war es die zweite Begegnung innerhalb weniger Tagen gegeneinander. Der BSV absolvierte einige Tage sein Trainingslager in Bensheim und so testeten beide Teams am Donnerstag über die volle Spielzeit. Auch hier setzte sich der BSV mit 32:34 (14:19) durch. Mit der Leistung im Testspiel war Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm nicht ganz zufrieden: “ Wir haben uns heute schwer getan ins Spiel zu kommen, haben keinen Zugriff bekommen in Angriff und Abwehr. Wir waren zu lieb in der Abwehr und kriegen 34 Tore. Das ist natürlich nicht unser Anspruch und wir haben im Angriff auch zwölf Fehlwürfe gemacht. Wir sind noch am Anfang und haben noch sehr viel Arbeit vor uns. Wir werden diese Sachen am Wochenende in Fritzlar wieder testen und uns im Trainingslager vieles erarbeiten. Man hat heute gesehen, dass die Absprachen noch nicht stimmen und Buxte heute auch etwas spritziger war. Aber wir sind noch am Anfang der Vorbereitung und werden das in den nächsten Wochen hinbekommen“.

Bei dem vom SV Germania Fritzlar bestens organisierten Turnier trafen die Flames am Samstag in der Gruppe A  zum Auftakt auf den Ligakonkurrenten TSV Bayer 04 Leverkusen. Mit 20:16 setzten sich die Flames nach guter Leistung durch. Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Bundesliga-Absteiger 1. FSV Mainz 05, den man ebenfalls mit 26:16 (13:9) bezwingen konnte. Im abschließenden Gruppenspiel am Sonntag ging es dann gegen den gastgebenden Drittligisten. Auch gegen den SV Germania Fritzlar setzten sich die Flames  mit 23:8 (11:4) durch und standen somit verlustpunktfrei im Finale gegen den Buxtehuder SV.

Trotz der Finalniederlage gegen den Buxtehuder SV war Heike Ahlgrimm zufrieden mit der Leistung während des Turnieres. „Ich denke, dass wir ein richtig gutes Turnier gespielt haben. Wir haben viele Dinge ausprobiert und haben viel gewechselt. Ich glaube, dass wir erhobenen Hauptes nach Hause fahren können. Gegen Buxtehude haben wir am Ende viele Dinge besser gemacht. So haben wir eine gute Abwehr gestellt. Beim Testspiel am Donnerstag kriegen wir 34, heute nur 22 Tore. Das war gut und beide Torhüter haben ordentlich gehalten. Natürlich müssen wir im Angriff weiter daran arbeiten, dass wir unsere Chancen auch nutzen. Wir haben nur 19 Tore gemacht. Natürlich stand bei Buxtehude auch eine starke Katharina Filter im Tor, die heute verdient beste Spielerin und beste Torhüterin geworden ist. Sie war in allen Spielen hier auf dem Turnier eine überragende Torhüterin und das muss man dann auch anerkennen. Wir müssen daraus lernen und die Schlüsse ziehen. Aber dafür, dass wir nach der einen Woche Pause nur dreimal in der Halle waren, haben wir uns gut verkauft und sind wieder einen Schritt weiter.  Wir brauchen diese Spiele und jetzt fahren wir ins Trainingslager und erarbeiten uns die nächsten Sachen“, erklärt Heike Ahlgrimm.

Diese Woche befinden sich die Flames, wie auch in den letzten Jahren, zum Trainingslager in Holland. Am Samstag (14.08.2021, 14:00 Uhr) geht es dann zum Abschluss der Woche zu einem Testspiel nach Bad Wildungen. Für das Spiel in der neuen Spielstätte, die Sporthalle der Gesamtschule Edertal (Anraffer Str. 2, 34549 Edertal), sind 200 Zuschauer zugelassen.