Vorfreude im Hause Sazdovski: Shooterin ist schwanger

Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende
23. Januar 2018
Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende
30. Januar 2018
alle anzeigen

Vorfreude im Hause Sazdovski: Shooterin ist schwanger

Ivana Sazdovski sieht Mutterfreuden entgegen: Alles Gute! Bild: J. Pfliegensdörfer

Flames-Shooterin Ivana Sazdovski wird diese Saison nicht mehr auf das Handball-Parkett der Weststadthalle zurückkehren. Die 27-Jährige ist schwanger und erwartet im Sommer ihr erstes Kind. Bis dahin wird Sie auch ihre Ausbildung als Versicherungskauffrau bei Flames Sponsor Sparkassenversicherung Michael Schneider beendet haben.

Ivana Sazdovski spielt seit 2015 bei den Flames und war lange Zeit die Top-Torschützin der Mannschaft. Geschäftsführer Jörg Hirte: „Ivana hat die Flames in den letzten Jahren maßgeblich mitgeprägt und uns mit ihren Toren immer wieder auf die Siegerstraße gebracht! Eine vorbildliche Handballerin, die mit ihrem Mann hier an der Bergstraße nicht nur beruflich Fuß gefasst, sondern auch eine neue Heimat gefunden hat. Wir freuen uns von ganzem Herzen für sie, wünschen beste Gesundheit und drücken für die nächste Zeit alle Daumen!“

Die ehemalige mazedonische Nationalspielerin war seit Bekanntwerden der Schwangerschaft inaktiv.

Auch Trainerin Heike Ahlgrimm freut sich für ihre Rückraum-Linke: „Ivana war als Mensch wie als Handballerin eine feste Größe in unserem Team. Wir alle wünschen Ivana für ihre Schwangerschaft alles Gute und freuen uns auf einen baldigen, weiteren Neuzugang für unseren Verein.“

Ivana Sazdovski: „Vorfreude ist groß“

„Mein Mann und ich freuen uns total auf einen neuen Lebensabschnitt und sind sehr gespannt auf die kommende Zeit. Wir drei drücken  den Flames natürlich weiterhin die Daumen und werden unser Team logischerweise weiter anfeuern. Vielleicht komme ich nach der Babypause zurück und kann wieder für die Flames auflaufen!“

Wir freuen uns mit unserer #7 Ivana und wünschen viel Gesundheit! Komm bald zurück!

Pressemeldung HSG Bensheim/Auerbach Flames, 29.01.2018