Unserer D1 gelang erneut ein deutlicher Sieg gegen die Jungs des HSG Bensheim-Auerbach

Mit Rückenwind in die schwere Aufgabe gegen die Werkselfen
26. September 2020
Flames behalten auch gegen Leverkusen die weiße Weste
27. September 2020
alle anzeigen

Unserer D1 gelang erneut ein deutlicher Sieg gegen die Jungs des HSG Bensheim-Auerbach

Die ersten 20. Minuten des Testspieles der D1 Flames am vergangenen Mittwoch gegen die D- Jungs des HSG Bensheim- Auerbach begann recht zäh. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass die Mädels schon eineinhalb Stunden Training hinter sich hatten.

In der Abwehr stimmten die Absprachen nicht und im Angriff passierten zu viele Fehlpässe. Wenn die D-Flames frei zum Torwurf kamen, wurde leider so manch klare Torchance durch zu schnelles Abschließen nicht genutzt. Diese kleinen Nachlässigkeiten hielten das Spiel vorerst sehr ausgeglichen. Zu erwähnen ist Julia, sie profitierte von super Anspielen an den Kreis und erzielte somit 6 von ihren insgesamt 11 Treffern.

Zwischenstand nach 20 Minuten 9:13 für die Mädels.

Im zweiten Drittel konnten die Flames nochmals ihre ganzen Kräfte mobilisieren.  Nele, Emma, Sophia und Chiara arbeiteten im Mittelblock in der Abwehr kräftig zusammen. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Wenn der Ball im Angriff verloren ging, wurde sofort versucht ihn wieder zu erobern.

Es waren schön herausgespielte Angriffe, 1 gegen 1 Situationen, Anspiele an den Kreis zu sehen und sogar die Tempogegenstöße gelangen. In diesem Abschnitt des Spiels konnte sich die D1 deutlich absetzen.

Zwischenstand nach 40. Minuten 13:25 für die D-Flames.

Im letzten Drittel ließen zunehmend die Kräfte nach. Zwar konnten die Mädels noch so manche sehenswerten Tore herausspielen aber die Beine wurden immer schwerer. Gegen Ende des Spiels war es durch viele Fehlwürfe und Ballverluste beider Mannschaften nur noch ein „Hin und Her“.

Die Partie endete nach 60. Minuten mit 20:34 für die D1 Flames.

Es war schön zu sehen, dass die Mädels immer mehr als Team zusammenwachsen.

Jetzt gilt es, das gute Gefühl für die weiteren Testspiele und in die Saison mitzunehmen.

Es spielten:
Paula Straschil (1), Fabienne Ranz (1), Sophie Albrecht, Julia Neumann (11), Nele Kindinger (5), Emma Schäfer (7), Chiara Freudenberger (7),  Sophia Hofmann (3), Amelie Daum, Lara Auinger

Eigener Bericht D1