TRIO FÜR KLASSIKER NACHNOMINIERT – Isabell Hurst erstmals dabei

Autohaus Pöschl und KIA Deutschland werden Silbersponsor und offizieller Autopartner der Flames
21. Februar 2022
Flames reisen zum Ligaprimus
22. Februar 2022
alle anzeigen

TRIO FÜR KLASSIKER NACHNOMINIERT – Isabell Hurst erstmals dabei

Isabell Hurst ist erstmals beim Lehrgang der A-Nationalmannschaft dabei / Foto: ©Andrea Müller

Berger, Kalf und Schmelzer fallen aus / Schirmer feiert Comeback

Dreifachwechsel im Aufgebot der deutschen Frauen-Nationalmannschaft vor den EHF EURO-Qualifikationsspielen gegen die Niederlande: Verletzungsbedingt muss Bundestrainer Henk Groener auf das Trio Amelie Berger, Marlene Kalf und Meike Schmelzer verzichten, dafür rücken die beiden Rechtsaußen Jenny Behrend (SG BBM Bietigheim) und Maike Schirmer (VfL Oldenburg) sowie Isabell Hurst (HSG Bensheim/Auerbach) in das Aufgebot.  

Maike Schirmer steht damit vor ihrem Nationalmannschaftscomeback: Letztmals war die 31-Jährige im September 2018 bei Länderspielen gegen Russland in der DHB-Auswahl. Jenny Behrend war Teil des WM-Kaders 2019 und absolvierte ihr letztes Länderspiel im April 2021 beim WM-Play-offs-Rückspiel gegen Portugal. Kreisläuferin Isabell Hurst ist neben Laetitia Quist das zweite neue Gesicht in der Frauen-Nationalmannschaft für den Lehrgang in Düsseldorf, der am Sonntag, 27. Februar, beginnt.  

Teil der ersten Maßnahme 2022 sind die beiden EHF EURO-Qualifikationsspiele gegen die Niederlande am Donnerstag, 3. März, in der YAYLA ARENA in Krefeld (Anwurf: 18.30 Uhr – live auf SPORT1, Karten unter dhb.de/tickets) sowie das Rückspiel am Samstag, 5. März, um 16 Uhr im Topsportcentrum in Rotterdam (live auf Sportdeutschland.TV, Karten unter www.handbal.nl/tickets).  

Die DHB-Auswahl belegt nach zwei Spieltagen mit 3:1 Punkten hinter den Niederländerinnen (4:0 Punkte) den zweiten Tabellenplatz in der Qualifikationsgruppe 3, auf den weiteren Plätzen folgen Belarus (1:3 Punkte) und Griechenland (0:4 Punkte. Die ersten beiden Mannschaften jeder der sechs Qualifikationsgruppen lösen das Ticket für die EHF EURO 2022 in Slowenien, Montenegro und Nordmazedonien (4. bis 20. November).   

Das aktuelle Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft:  

Tor: Dinah Eckerle (Team Esbjerg/DEN), Katharina Filter (Buxtehuder SV), Sarah Wachter (Sport-Union Neckarsulm) 
Feld: Jenny Behrend (SG BBM Bietigheim), Maike Schirmer (VfL Oldenburg), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Johanna Stockschläder (Sport-Union Neckarsulm), Isabell Hurst (HSG Bensheim/Auerbach), Lisa Antl (Buxtehuder SV), Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim), Emily Bölk (Ferencvaros Budapest/HUN), Mia Zschocke (Borussia Dortmund), Xenia Smits (SG BBM Bietigheim), Lena Degenhardt (TuS Metzingen), Alina Grijseels (Borussia Dortmund), Silje Brons Petersen (TuS Metzingen), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen), Julia Maidhof (SG BBM Bietigheim), Alicia Stolle (Ferencvaros Budapest/HUN), Laetitia Quist (HSG Blomberg-Lippe)   

PM DHB