Sarah Dekker bleibt an der Bergstraße – Ines Ivančok verlässt die Flames

Nachholtermin für das A-JBLH-Spiel gegen Bietigheim steht
26. Januar 2022
Beide Teams wollen den ersten Sieg im neuen Jahr
28. Januar 2022
alle anzeigen

Sarah Dekker bleibt an der Bergstraße – Ines Ivančok verlässt die Flames

Sarah Dekker bleibt ein weiteres Jahr bei den Flames / Foto: ©Andrea Müller

Die Personalplanungen bei den Flames der HSG Bensheim/Auerbach schreiten weiter voran. Rechtsaußen Sarah Dekker hat ihren auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert und wird damit auch die Saison 2022/23 im Trikot der Flames bestreiten. 

Die 20jährige Niederländerin Sarah Johanna Dekker kam 2019 von der Handbalvereniging Westfriesland SEW (Handballvereinigung SEW) an die Bergstraße nach Südhessen. Sie vertrat 2019 die Niederlande bei der U-19-Europameisterschaft der Frauen, wo sie die Silbermedaille gewann.

Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm ist glücklich darüber, ihre Linkshänderin in ihrem Kader für die kommende Saison zu haben. „Dekki hatte richtig gute Angebote, auch von Top-Clubs, und ich bin froh, dass wir sie noch ein weiteres Jahr bei uns haben. Ich glaube aber auch, dass dieses weitere Jahr bei uns für Dekki gut ist. Sie kann hier noch viel Spielpraxis sammeln und sich weiterentwickeln und ihre Leistung bestätigen, da sie Anfang der Saison noch verletzt war. Von daher freue ich mich sehr, dass wir es geschafft habe, solch eine Spielerin noch ein Jahr bei uns zu behalten“, kommentiert Heike Ahlgrimm die Vertragsverlängerung.

Sarah Dekker entwickelte sich in den letzten Jahren bei den Flames zu einer der Leistungsträgerinnen und ist flexibel auf der rechten Seite einsetzbar. Sie fühlt sich in der Mannschaft und an der Bergstraße wohl und zog daher die Flames anderen Vereinen vor.

„Ich freue mich auf ein weiteres Jahr bei den Flames. Es macht richtig viel Spaß in dieser Mannschaft zu spielen. Wir haben eine coole Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen. Wir haben noch ganz viel Luft nach oben und ich bin stolz Teil davon sein zu dürfen. Außerdem bin ich mir sicher, dass ich mich hier persönlich und handballerisch weiterentwickeln kann“, nennt Sarah Dekker die Gründe für ihre Verlängerung.

„Sarah hat sich in den Jahren, seit denen sie bei uns ist, hervorragend entwickelt. Sie ist auf  Rechtaußen sehr effizient und es ist eine Freude, sie spielen zu sehen. Die Gespräche waren sehr angenehm und wir freuen uns sehr, dass sie uns noch ein weiteres Jahr erhalten bleibt“, freut sich Jörg Hirte über den weiteren Verbleib von Sarah Dekker.

Ines Ivančok verlässt die Flames am Saisonende

Verlassen wird die Flames im Sommer hingegen Ines Ivančok. Die 23-jährige österreichische Nationalspielerin kam 2019 von der SG BBM Bietigheim an die Bergstraße. Mit bisher 41 Toren ist Ines Ivančok aktuell die beste Feldtorschützin der Flames und sucht für die neue Saison nach einer neuen Herausforderung. Bis zum Abschied im Sommer werden wir gemeinsam weiterhin alles für eine erfolgreiche Saison geben und wollen noch möglichst viele Siege feiern.

„Zuerst einmal möchte ich mich bei allen Verantwortlichen, Trainern, Fans und am meisten bei allen Spielerinnen für tolle drei Jahre bei den Flames bedanken. Es gab viele Höhen und einige Tiefen, aber zusammen haben wir alles gemeistert. In diesen 3 Jahren habe ich sehr viel dazu gelernt, sportlich aber vor allem auch menschlich. Schade, dass ich die letzten 2 Jahre nicht mehr die Möglichkeit hatte in einer vollen Weststadthalle spielen zu können.
Jetzt ist aber erstmal wichtig die Saison erfolgreich abzuschließen und ich werde jedes weitere Spiel genießen“, so Ines Ivančok.

Jörg Hirte sagt zum Abgang von Ines Ivančok: „Wir freuen uns für Ines, dass sie nach der guten Entwicklung, die sie bei den Flames an der Bergstraße in den letzten Jahren gemacht hat, nun den nächsten Schritt in ihrer Karriere macht. Noch wollte sie uns nicht verraten, wohin sie ihr Weg führen wird. Wir bedanken uns für ihre erfolgreiche Zeit bei uns und drücken ihr die Daumen für ihre Zukunft.“