Quartett verzichtet: 3. Liga Frauen startet mit 56 Teams in fünf Staffeln

Modus festgelegt, Gruppen eingeteilt: So geht die Jugendbundesliga weiblich 2022/23 an den Start
19. Juni 2022
WIR SUCHEN DICH!
25. Juni 2022
alle anzeigen

Quartett verzichtet: 3. Liga Frauen startet mit 56 Teams in fünf Staffeln

56 Mannschaften, fünf Vorrundenstaffeln: Die Spielkommission der 3. Liga hat die Staffeleinteilung der 3. Liga Frauen fixiert. Vier Staffeln werden mit jeweils elf Mannschaften gespielt, einzig die Staffel Nord-Ost umfasst zwölf Mannschaften.

Während die drei Absteiger aus der 2. Handball Bundesliga Frauen – MTV Heide, TV Aldekerk und TVB Wuppertal – allesamt ihr Recht wahrnehmen, haben bei den aufstiegsberechtigten Oberligisten mit dem VfV Spandau, dem TSV Niederndodeleben und dem TSV Kandel drei Klubs auf ihren Start verzichtet. Auch ein Nachrücker konnte aus den Oberligen Ostsee-Spree, Mitteldeutschland und RPS nicht gefunden werden.

Aus der Regionalliga Nordrhein konnte Treudeutsch Lank aus Meerbusch.als Vizemeister aufsteigen, da der TV Aldekerk II nach dem Abstieg der ersten Mannschaft aus der 2. Handball-Bundesliga nicht mehr aufstiegsberechtigt war. Mit der SG BBM Bietigheim II hatte eine Mannschaft der letztjährigen Drittligisten trotz des sportlich erreichten Klassenerhalts auf eine Teilnahme verzichtet.

Der Start der Saison 2022/23 ist für das Wochenende 3./4. September geplant. Gespielt wird in der Vorrunde im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde, somit sind für jede Mannschaften 20 bis 22 Spiele garantiert.

Bis zu drei Mannschaften werden nach Abschluss der Spielzeit 2022/23 in die 2. Handball Bundesliga Frauen aufsteigen. Bis zu 20 Teams steigen in die Oberligen ab, sodass für die Saison 2023/24 wieder eine Stärke von 48 Mannschaften in der 3. Liga Frauen erreicht wird.

Staffeleinteilung 3. Liga Frauen 2022/23

Nord:

  • BV Garrel
  • SFN Vechta
  • VfL Oldenburg II
  • SC Markranstädt
  • SV Union Halle-Neustadt II
  • Thüringer HC II
  • HSG Blomberg-Lippe II
  • LIT TRIBE 1912
  • TV Hannover-Badenstedt
  • Handball Bad Salzuflen (N)
  • SV Altencelle (N)

Nord-Ost:

  • Buxtehuder SV II
  • SV Henstedt-Ulzburg
  • TSV Wattenbek
  • Berliner TSC
  • Frankfurter HC
  • Pfeffersport Berlin
  • Rostocker Handball Club
  • SV Grün-Weiß Schwerin
  • HSG Mönkeberg-Schönkirchen
  • MTV Heide (A)
  • SG Todesfelde/Leezen (N)
  • VfL Stade (N)

Süd:

  • TSV Haunstetten
  • HC Erlangen
  • HCD Gröbenzell
  • HSG Würm-Mitte
  • SV Allensbach 1907
  • Frisch Auf Göppingen II
  • TSV Wolfschlugen
  • TV Nellingen 1893
  • TuS Steißlingen
  • HSG Leinfelden-Echterdingen (N)
  • TSV EBE Forst United (N)

Süd-West:

  • TSV Bönnigheim (N)
  • 1. FSV Mainz 05 II
  • HSG Gedern/Nidda
  • HSG Rodgau Nieder-Roden
  • TSG 1888 Eddersheim
  • HSG Freiburg
  • HSG St. Leon/Reilingen
  • HSG Wittlich
  • SG Steinbach/Kappelwindeck
  • TG 88 Pforzheim
  • HSG Bensheim/Auerbach II (N)

West:

  • Borussia 09 Dortmund II
  • PSV Recklinghausen
  • SG 09 Kirchhof
  • SV Germania Fritzlar 1976
  • 1. FC Köln 01/07
  • Fortuna Düsseldorf 1895
  • TB Wülfrath 1891
  • TSV Bayer 04 Leverkusen II
  • TV Aldekerk 07 (A)
  • TVB Wuppertal (A)
  • TuS Treudeutsch 07 Lank (N)