Melanie Breinich neue Perspektiv-Torhüterin

Der Deutsche Meister war diesmal eine Nummer zu groß
22. April 2018
Duell auf Augenhöhe um den sportlichen Klassenerhalt
27. April 2018
alle anzeigen

Melanie Breinich neue Perspektiv-Torhüterin

Melanie Breinich wird dritte Torhüterin beim Bundesliga-Team und verstärkt die Junior-Flames / Bild: (c) Hendrik Krug

Nach dem Aufstieg der Junior-Flames in die Oberliga präsentieren die Verantwortlichen mit Melanie Breinich eine neue Torhüterin. Die 23-Jährige kommt aus der 3. Liga vom TSV Kandel zum Perspektivteam und wird zudem voll in das Programm der Erstliga–Mannschaft eingebunden.

„Die Verpflichtung von Melanie ist für uns ein Wechsel mit beidseitigen Chancen und Perspektiven. Sie soll sich bei uns weiterentwickeln, Erfahrungen sammeln und fungiert dabei als Backup für unsere Stammtorhüterinnen. Bei den Junior-Flames kann sie andererseits ihre höherklassigen Erfahrungen weitergeben, wird uns dort ein sehr guter Rückhalt sein und kann in dem jungen Team  Führungsaufgaben übernehmen“, beschreibt Chef-Trainerin Heike Ahlgrimm den Wechsel.

Melanie Breinich kommt aus der Jugend der HSG Pforzheim und spielte für ihren Heimatverein in der 3. Liga. Von dort ging es zu einer kurzen Stippvisite bei der TSG Ketsch, bevor sie sich dem TSV Kandel anschloss und sich nun für die Flames entschied.

Breinich: Einfach gute Voraussetzungen
Die Torhüterin reizte der Wechsel zum Erstligisten:

„Die Flames sind ein sehr interessanter Klub, bei dem ich sehr gerne die Rolle als Perspektivspielerin annehme. Die Erfahrungen unter Erstliga-Bedingungen mit den gegebenen Möglichkeiten zu trainieren plus hochklassig zu spielen gaben für mich den Ausschlag, an die Bergstraße zu wechseln. Es ist insgesamt eine sehr reizvolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue“, so die Zollinspektorin.

Junior-Flames bekommen starken Zuwachs
Die reaktionsschnelle Torhüterin weckte früh die Aufmerksamkeit von Junior-Trainerin Lisa Mößinger: „Wir waren seit einiger Zeit in Kontakt und wollten Melanie unbedingt zu den Flames holen. Sie wird mit unseren jungen Keeperinnen gut harmonieren und uns definitiv verstärken. Melanie wird zudem sicher vom Training bei Torwart-Coach Udo Bohneberg profitieren und ist auch im Bundesliga-Team als dritte Kraft eingeplant. Auch menschlich ist sie ein Zugewinn für die Flames-Familie – herzlich willkommen!“