Jugendhandball: Berichte vom Wochenende

Unnötiger Punktverlust im Hessenderby – Flames verspielen 7-Tore-Führung
8. März 2020
Offizielle Bekanntgabe der HBF: Spielbetrieb vom 12. bis 15. März 2020 ausgesetzt
12. März 2020
alle anzeigen

Jugendhandball: Berichte vom Wochenende

Unsere D1 am Wochenende

Weibliche Jugend B2 – Bezirksliga

HSG Bensheim-Auerbach II – TSV Pfungstadt     19:19

Bericht von Sylvia Meier:

Am 08.03.2020 fand das letzte Heimspiel der weiblichen B2 aus Bensheim statt. Trainer Lipusch versprach sich ein spannendes Spiel, da mit dem TSV Pfungstadt ein direkter Verfolger zu Gast und das Hinspiel mit einem Tor Vorsprung an Bensheim gegangen war. Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen.

Die Gegnerinnen begannen aggressiv in der Abwehr, während der Flames-Nachwuchs große Probleme mit der Pfungstädter Kreisläuferin hatte. So konnten sich die Gäste zunächst absetzen (1:4). Im Angriff kamen die Bensheimerinnen wenig durch, da der Mittelblock aus Pfungstadt äußerst kompakt stand und weder der Kreisläuferin noch dem Rückraum Lücken bot. Schließlich schafften es die Lipusch-Schützlinge jedoch, die Außenspielerinnen stärker einzubinden, wodurch mit der Zeit einige Treffer zu Buche standen. Mit einem Rückstand von zwei Toren ging es in die Pause (8:10).

Schlüssel zum Erfolg konnte in der zweiten Halbzeit nur das Spiel über Außen sein. Das erwarteten die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne zumindest und das setzte der Flames-Nachwuchs auch konsequent um: Zoe auf Linksaußen kam immer besser ins Spiel und war am Ende mit sieben Treffern auch erfolgreichste Torschützin. Positiv wirkten sich auch mehrere Tempogegenstöße aus, die zum Torerfolg führten, nachdem man den Pfungstädterinnen den Ball stibitzt hatte. So gelang in der 32. Minute zunächst der Ausgleich und dann setzten sich die Bensheimerinnen sogar etwas ab (17:14). Doch die Gäste ließen sich nicht beirren, kämpften verbissen und erzielten kurz vor Schluss den Ausgleich. Die Heimmannschaft traf zwar erneut, konnte dann jedoch den Ball nicht halten und kassierte wieder den Ausgleich. Dabei blieb es dann auch und das Spiel endete 19:19.

Trainer und Mannschaft waren zunächst etwas enttäuscht, konnten mit diesem Unentschieden jedoch die Tabellenspitze behalten. Geplant war dann, mit einem Sieg am kommenden Wochenende bei der HSG Ried die Meisterschaft nach Bensheim zu holen. Allerdings wurde dieses Spiel mittlerweile vom Gegner abgesagt und damit steht fest:

Die weibliche B2 der HSG Bensheim ist – völlig verdient – Meister der Bezirksliga. Und so wird am Wochenende nicht mehr gespielt, sondern nur noch gefeiert!

Es spielten:
Joline Guder, Laura Lipusch (1), Leni Lipusch (1), Leonie Meier, Zoe Montag (7), Pia Neuhäuser (3/2), Giulia Saglimbene, Natalie Scheffczyk (1), Mara Stegmeier (4), Mareike Thomas, Theresa Weinhold (1), Antonia Zahand (1), Madeleine Ranz und Louisa Rusch im Tor

 

Weibliche Jugend C1 – Oberliga Süd

TuS Nordenstadt – HSG Bensheim/Auerbach 31:15 (16:10)

Bericht von Jochen Elsesser:

C1 Flames beenden Negativserie mit klarem Sieg in Nordenstadt

Einen deutlichen und auch in der Höhe verdienten 31:15 (16:10)-Erfolg feierte die weibliche C1 der HSG Bensheim/Auerbach in der Oberliga Süd beim letzten Auswärtsspiel der Saison bei der TuS Nordenstadt. Damit konnte das Team von Trainerin Nicole Strehl nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge endlich die erhofften Punkte auf der Habenseite verbuchen, um den vierten Tabellenrang zu sichern.

Lediglich in den Anfangsminuten gestalteten die Gastgeberinnen aus dem Wiesbadener Stadtteil die Partie bis zum Stand von 5:5 (11.) offen. Danach nahmen die Flames gegen den Tabellenvorletzten das Heft in die Hand und setzen sich bis zur Halbzeitpause vorentscheidend mit 6 Toren ab (16:10).

Im zweiten Abschnitt hatten die Bensheimerinnen das Geschehen jederzeit im Griff und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Vor allem die Abwehr packte konsequent zu und zeigte eine sehr starke Leistung, so dass Nordenstadt – trotz mehrerer Überzahlsituationen – nur noch 5 Treffer gelangen.

Am kommenden Sonntag steht das letzte Heimspiel an. Mit dem TV Idstein erwartet die Flames nochmal eine schwierige Aufgabe, zumal die Gäste in der Vorwoche Tabellenrang 2 verspielten und nun unbedingt gewinnen müssen, um sich für die Playoffs zu qualifizieren.

Es spielten:
Chiara Schmitz (7), Luana Ozimek (6), Lotte Dietz (5), Luana Kappel (5), Katharina Ille (2), Lara Moritz (2), Jana Bechtold (1), Rifkah El-Hachimi (1), Mia Elsesser (1), Melina Greene (1), Eva Junge

 

Weibliche Jugend C2 – Bezirksoberliga

HSG Bensheim-Auerbach II – HSG Fürth/Krumbach   25:11

Bericht von Sylvia Meier:

Im letzten Heimspiel der Saison wollte Tim Schuster mit seiner Mannschaft gewinnen – und zwar am besten hoch. Das Hinspiel war sehr eindeutig für den Flames-Nachwuchs ausgegangen und ein solch deutlicher Sieg sollte gerne wiederholt werden. Allerdings fand das Spiel bereits um 10.00 Uhr morgens statt und dies hatte sich in der Vergangenheit schon häufiger als Schwierigkeit erwiesen.

Auch heute war die Müdigkeit der Heimmannschaft anfangs deutlich zu spüren. Zwar lagen die Mädchen zu keinem Zeitpunkt zurück, dennoch spielten sie nicht mit voller Konzentration. Dies zeigte sich in der ein oder anderen Ungenauigkeit, die zum Ballverlust führte. Auch in der Abwehr, sonst die absolute Paradedisziplin der Schuster-Schützlinge, stand nicht immer sicher. Da sich die Torhüterin jedoch erneut als starker Rückhalt erwies, konnten die Gäste in der ersten Halbzeit nicht mehr als vier Bälle im Tor unterbringen. So gingen die Mannschaften mit einem 10:4 in die Pause.

Der Weckruf des Trainerteams Schuster/Lüdtke/Lotze schien in der zweiten Halbzeit zu wirken. Das Spiel wurde variabler, die Pässe kamen an, Lara-Sophie und Madeleine standen sicher im Tor und so konnten sich die Bensheimer Mädchen immer deutlicher absetzen. Schließlich wurde munter durchgewechselt, sodass nahezu alle Mädchen zu guten Einsatzzeiten kamen. Das Spiel ging mit 25:11 an die HSG Bensheim.

Es spielten:
Samira Bernschein, Lena Germann, Joline Guder, Maike Habel (3), Laetitia Holz (2), Leni Lipusch (6), Leonie Meier (1), Lisa Schuster (2/1), Mara Stegmeier (2), Tara Stuckert (1), Mareike Thomas (6/1), Carla Zuckschwerdt (2), Lara-Sophie Theissen und Madeleine Ranz im Tor

 

Weibliche D-Jugend – Bezirksoberliga

Bericht von Gitte Schlappner:

Es ist vollbracht: Doppelspielwoche – Zwei Spiele – zwei Siege

=> BEZIRKSOBERLIGAMEISTER 2019/2020

JSG Siedelsbrunn – Wald-Michebach (6:15) 16:30

Am letzten Donnerstag traten die Mädels der HSG Bensheim/Auerbach zunächst eine abenteuerliche Fahrt in den Odenwald an, um dort ihr Nachholspiel gegen die Mädchen der JGS Siedelsbrunn/Wald-Michelbach zu bestreiten.

Zuerst schien das Spiel ausgewogen und die Odenwälder Mädels konnten gut mithalten. Ab der 10. Minute konnten sich die Bensheimer immer weiter absetzen, mit 5 Toren in Folge erhöhten sie den Abstand auf 3:10.

Obwohl krankheitsbedingt geschwächt spielte die Mannschaft gut. Sie erhielt Unterstützung von Nele Kindinger aus der D2.

Sichtlich beeindruckt hatte dann die Siedelsbrunner Mannschaft den Flames nicht mehr viel entgegenzusetzen und so stand es zur Halbzeit bereits 6:15.

In der zweiten Halbzeit konnten die kleinen Flammen einmal mehr ihr Torgewaltigkeit unter Beweis stellen und verdoppelten am Ende ihre Tore sogar.

Am Ende verbuchten sie in ihrem 15. Spiel ihren 15. Sieg – Klasse Leistung!

Es spielten: Joy Siakam, Jette Buck (8), Johanna Singer (6), Maren Habel (2), Emma Schäfer (3), Franziska Schuster (7), Nele Kindinger (1), Allegra Saglimbene, Katrin Kredel (3)

 

HSG Bensheim/Auerbach – HSG Weiterstadt/Braunsheim Worfelden (10:2) 24:6

Letztes Spiel für diese Saison für unsere Mädels der weiblichen D-Jugend. Letztes Spiel in dieser Konstellation.

Das Ergebnis spricht Bände. Die Gegner schlugen sich wacker und hielten durch bis zum Schluss.

Die Trainerin Claudia Richter fasste nach dem Spiel zusammen: „Ihr habt guten Handball gespielt und man hat euch angemerkt, dass es euch Spass gemacht hat. Es war wieder eine gute Mannschaftsleistung…..“

Dazu braucht man nichts mehr hinzuzufügen.

16. Spiel – 16. Sieg! Über 500 Tore geworfen und nur 200 bekommen. Tordifferenz von 307! Was eine Leistung!

Wir sind stolz auf unsere kleinen Flammen, die in dieser Saison prima geglüht haben.

Es spielten:
Joy Siakam, Anna Degen, Jette Buck (5), Johanna Singer (3), Maren Habel (7), Emma Schäfer (2), Franziska Schuster (1), Allegra Saglimbene (5), Katrin Kredel (1)