Jessica Kockler verlängert: Torhüterinnen-Duo komplett

Kontinuität: Lisa Friedberger bleibt eine Flamme
14. Januar 2020
Mit Optimismus zum Favoriten nach Buxtehude
17. Januar 2020
alle anzeigen

Jessica Kockler verlängert: Torhüterinnen-Duo komplett

Kapitänin Jessica Kockler hütet weiterhin das Tor der Flames / Bild: (c) Andrea Müller

Kapitänin Jessica Kockler hütet weiterhin das Tor der Flames / Bild: (c) Andrea Müller

Jessica Kockler spielt seit 2017 bei den Flames und hat sich zu einer Schlüsselfigur auf ihrer Position entwickelt. Dementsprechend war es ein besonderer Wunsch der Verantwortlichen und eine logische Schlussfolgerung, den Vertrag mit ihr zu verlängern.

Die gebürtige Saarländerin bildet mit Helen van Beurden ein harmonisches Duo, dass sich sehr gut ergänzt und fordert. Jessica Kockler spielt seit Jahren konstant und hat ihre Leistungsstärke bei den Flames noch einmal gesteigert. „Jessi ist für uns eine wichtige Komponente mit sehr guter Übersicht, Reflexen und ist oft als „Siebenmeter-Killerin” gefragt. Als Kapitänin des Teams füllt sie ihre Rolle als Führungsspielerin sehr gut aus“, ist ihre Trainerin Heike Ahlgrimm stolz, weiter mit der Top-Torhüterin arbeiten zu können.

Michael Geil: „Wunschspielerin hat uns voll überzeugt“
„Unsere Wunschspielerin bei der damaligen Verpflichtung auf der Torhüterinnen-Position neben Pauline Radke war Jessica. Sie ist hier angekommen und zeigt, dass wir mit der damaligen Entscheidung richtig lagen. Wir sind sehr erfreut, dass sie ihr Leistungsvermögen weiterhin bei uns zeigt und ihren Vertrag bei den Flames verlängert hat!“

„Blicke positiv in unsere Zukunft“

„Ich wollte weiter bei den Flames spielen, deshalb sind wir sehr schnell zu einer Einigung gekommen. Wir sind insgesamt gut aufgestellt und ich blicke sehr positiv und gespannt auf unsere sportliche Zukunft. Sehr gerne möchte ich weiterhin Führungsaufgaben für unser junges Team übernehmen“, ist Jessica Kockler erfreut über ihre Vertragsverlängerung.

Wird die Flames weiterhin mit ihren Paraden unterstützen: Jessica Kockler / Bild: (c) Andrea Müller

Sie führt aus: „Die Flames entwickeln sich immer weiter und sind ein guter Partner, auch abseits des Spielfeldes. Privat passt es hier ebenso, wir fühlen uns rundum wohl. Es ist außerdem eine Freude, vor solch einer großartigen Kulisse in der Weststadthalle zu spielen, das ist etwas Besonderes und ein weiterer Pluspunkt!“

Pressemitteilung HSG Bensheim/Auerbach Flames, 16.01.2020 (SW)