Flames wollen gegen die Luchse nachlegen

Dauerkarten ausverkauft / Veranstaltungshinweise
10. September 2020
Flames erkämpfen sich den Sieg
13. September 2020
alle anzeigen

Flames wollen gegen die Luchse nachlegen

Isabell Hurst konnte sich in Mainz immer wieder am Kreis durchsetzen / Foto: ©Andrea Müller

Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit dem 34:22 Auswärtssieg bei den Meenzer Dynamites des 1. FSV Mainz 05, wollen die Flames der HSG Bensheim/Auerbach gegen den Aufsteiger HL Buchholz 08-Rosengarten im ersten Heimspiel der Saison (18:00 Uhr, Weststadthalle Bensheim) nachlegen und die nächsten beiden Punkte holen.

Auf dieses Heimspiel mussten die Flames über sechs Monate warten, denn das letzte Heimspiel war am 07.03.2020 gegen die HSG Bad Wildungen Vipers, danach wurde die Saison bekanntlich abgebrochen. Umso größer ist die Freude endlich wieder in der Weststadthalle zu spielen. Und doch ist diesmal alles anders. Anstatt der gut 1.200 Zuschauer, die im Schnitt die Spiele der Flames besuchen, dürfen aufgrund der Verordnungen in Hessen nur 250 Zuschauer das Spiel besuchen. Das Spiel ist daher ausverkauft und es gibt keine Tagestickets.

„Wir freuen uns auf das 1. Heimspiel, natürlich unter ganz anderen Voraussetzungen, als das was wir in den letzten Jahren gemacht haben. Wir freuen uns darauf, dass wir wenigstens vor 250 Leuten spielen dürfen und gucken, dass wir die beiden Punkte bei uns behalten“,  fiebert auch Flames-Coach Heike Ahlgrimm der Heimpremiere entgegen.

Der heutige Gegner, die HL Buchholz 08-Rosengarten, hatte gleich dreimal in Folge aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg in die 1. Liga verzichtet. Auch diesmal sah es eng aus. Aufgrund des Engagements einiger Sponsoren gelang es jedoch, den dritten Aufstieg nach 2010 und 2015 perfekt zu machen. Im Kader des Aufsteigers stehen viele Spielerinnen, die über Erstligaerfahrung verfügen, wie etwa Kim Berndt (u.a. Leverkusen) oder Melissa Luschnat, Evelyn Schulze und Sarah Lamp (alle für Buxtehuder SV) und Torfrau Mareike Vogel, die Dienstälteste Spielerin im Trikot der Luchse, die bereits in der bisher letzten Bundesligasaison 2015/16 das Trikot der Luchse trug.

Klassenerhalt ist das Saisonziel der Luchse

Sportlich ist das Ziel des Aufsteigers der Klassenerhalt, was gleichzeitig das beste Vereinsergebnis bedeuten würde, denn auf die letzten beiden Aufstiege folgte gleich wieder der Abstieg. Dies soll diese Saison möglichst anders werden.

Zum Saisonauftakt hatten die Luchse gleich die schwerste Aufgabe vor der Brust, denn da war der Titelfavorit Borussia Dortmund zu Gast. Gegen den BVB verlor das Team von Trainer Dubravko Prelcec  am Ende mit 21:34, bot aber eine gute Leistung. Vor allem in der ersten Halbzeit konnte man durchaus mithalten und lag zur Pause lediglich mit 12:16 zurück. Dies ist Warnung genug für die Flames, die sich auf die Luchse gut vorbereitet haben.

Flames sind gewarnt

„Wir sind gewarnt. Das wird definitiv kein Selbstläufer. Rosengarten hat ein gutes Spiel gemacht gegen Dortmund. Bis zur Halbzeit waren es nur 4 Tore und bis zur 41. Minute auch nur 6 Tore. Das muss man gegen den BVB erst einmal schaffen. Die haben das sehr ordentlich gemacht. Wir müssen daher alles in die Waagschale werfen. Natürlich sind wir heute Favorit, das wissen wir. Unser Anspruch muss sein auch die zwei Punkte, gerade zu Hause, zu holen“, lässt Heike Ahlgrimm aber keine Zweifel an der klaren Zielsetzung.

Anknüpfen sollen die Flames hierbei an die gezeigte Leistung in Mainz. Vor allem von der ersten Halbzeit war die Flames-Trainerin begeistert: „Das war insgesamt eine sehr ordentliche Leistung in Mainz, vor allem die ersten 20 bis 25 Minuten waren klasse. Von daher müssen wir auch heute nur  auf uns schauen. Wir haben sie studiert und wir wissen, was auf uns zukommt. Wenn wir unser Potential abrufen und wir unsere Leistung bringen, dann kriegen wir die 2 Punkte“, ist sich Heike Ahlgrimm sicher, dass dem perfekten Saisonstart dann nichts mehr im Wege steht.

Verzichten muss sie weiterhin auf Sarah Dekker (Knochenödem) und Simone Spur Petersen (Aufbautraining). Dabei ist dagegen wieder Kreisläuferin Dionne Visser. Annika Schmitz von den Junior-Flames steht auch heute wieder im Kader der Flames.

Es gibt auch heute wieder einen Livestream bei Sportdeutchalnd.tv:  https://handball-deutschland.tv/hbf/hbf-hsg-bensheim-auerbach-hl-buchholz-08-rosengarten

Wichtiger Hinweis noch einmal zum heutigen Spiel:

Das Spiel ist ausverkauft. Es sind nur 250 Zuschauer zugelassen und daher sind keine Tagestickets verfügbar. Die Dauerkartenbesitzer bringen bitte die ausgefüllte Datenschutzerklärung

05_Zuschauer Erfassung 2fach

mit und beachten bitte die Veranstaltungshinweise und Hygienerichtlinien.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Veranstaltungshinweise