Flames in den zweiten Teil der Vorbereitung gestartet

Dentsply Sirona präsentiert hochkarätiges Vorbereitungsturnier in Bensheim
2. August 2021
FLAMES starten Dauerkartenverkauf für die Saison 2021/22
5. August 2021
alle anzeigen

Flames in den zweiten Teil der Vorbereitung gestartet

Im ersten Teil der Vorbereitung wurde viel gelaufen / Foto: ©Andrea Müller

Am Montag sind die Flames der HSG Bensheim/Auerbach in den zweiten Teil der Vorbereitung gestartet. Nach einer freien „aktiven“ regenerativen Woche geht es jetzt in die Halle und an den Feinschliff für die bevorstehende Saison. Nachdem in den ersten drei Trainingswochen Ausdauer, Kraft und Athletik auf dem Programm standen, liegen die Schwerpunkte im zweiten Teil mehr auf den handballspezifischen Inhalten.

Mit dem ersten Teil der Vorbereitung und dem abschließenden Testspiel gegen den Deutschen Pokalsieger SG BBM Bietigheim zeigte sich Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm sehr zufrieden.

„Wir haben drei sehr intensive Wochen hinter uns mit ganz vielen Tests und sind viel gelaufen. So haben wir die Basis geschaffen. Ein großer Dank geht hier an unseren Partner Pfitzenmeier Premium Resorts, die mit uns den Laktattest gemacht und ausgewertet haben. Wir haben Krafttests durchgeführt und uns einen Kraftplan erarbeitet, den wir jetzt umsetzen. Dann haben wir viele Tests bei unserem Physiopartner Theresport durchgeführt. Dies betrifft alles was mit Beweglichkeit, Rehabilitation und Prävention zu tun hat“, erläutert Heike Ahlgrimm.

„Die Mädels wurden von uns hier bei Theresport getestet. Wir haben einen Isokinetik-Test gemacht, Handkraftmessungen durchgeführt und die Sprungkraft und Sprungreaktion getestet, um den Stand der Spielerinnen zu sehen und eventuelle Defizite präventiv abtrainieren zu können, um einen guten Start in die Saison gewährleisten zu können. Zusätzlich haben wir für die Berufsgenossenschaft noch paar Tests durchgeführt, die mit der Präventionsdiagnostik zu tun haben, um auch hier präventiv top vorbereitet zu sein.  Zusammengefasst waren es Isokinetiktest, Sprungkraft- und Sprungreaktionstest, Handkrafttest und Präventionsdiagnostik von der VBG“, beschreibt Flames-Physiotherapeutin Didem Adolf von Theresport die an den Spielerinnen durchgeführten Tests.

„Es waren drei sehr anstrengende Wochen. Zum Abschluss haben wir schon etwas Training in der Halle gemacht und das Spiel gegen Bietigheim, bevor es in die Pause ging. Ich bin total zufrieden. Wir haben die neuen Mädels super integriert. Das macht total Spaß mit Ihnen. Wir haben eine richtig gute Mischung zwischen Alt und Jung und sie ziehen alle mit. Da können wir was Gutes aufbauen“, zieht Heike Ahlgrimm ein positives Fazit.

Zu dem positiven Fazit beigetragen hat auch das Testspiel gegen den Deutschen Vizemeister und Pokalsieger SG BBM Bietigheim. Die Mannschaft von SG-Coach Markus Gaugisch musste zwar auf die Olympia-Teilnehmerinnen Kelly Dulfer, Inger Smits, Danick Snelder, Melinda Szikora und Gabriela Moreschi verzichten, aber das Team ist trotzdem noch hochklassig besetzt, u.a. mit den drei Ex-Flammen Julia Maidhof, Antje Lauenroth, Kim Naidzinavicius oder Xenia Smits und Luisa Schulze. Mit 23:27 (11:17) unterlagen die Flames am Ende dem TOP-Team aus Bietigheim.

„Das Spiel gegen Bietigheim war ein guter Abschluss der ersten Vorbereitungsphase und ich war positiv überrascht“, bilanzierte Heike Ahlgrimm.

„Wir hatten am Anfang noch etwas Respekt. Die erste Halbzeit war 11:17, die zweite Halbzeit haben wir gewonnen. Vanessa (Fehr) hat in der 2. Halbzeit nur 10 Tore bekommen. Obwohl bei Bietigheim einige Spielerinnen erst später ins Training einsteigen und gefehlt haben, hat man bei uns gesehen, dass bei uns noch ganz viel Potential ist. Man hat bei uns gemerkt, dass wir auf einem guten Weg sind und dieses Jahr viel erreichen können. Von daher freue ich mich nach einer Woche Pause auch schon auf den zweiten Teil der Vorbereitung, wenn wir viel in die Halle gehen und uns mit den elementaren Dingen, wie Technik, Taktik, das Zusammenspiel in der Kleingruppe, die Absprachen in Abwehr und Angriff, beschäftigen. Da werden wir uns in den folgenden Wochen noch einiges erarbeiten. Wir fahren wieder ins Trainingslager und es kommen viele Testspiele und zwei Turniere auf uns zu“, gibt Heike Ahlgrimm einen Ausblick auf die nächsten Wochen.

Bereits in dieser Woche steht am Donnerstag ein Testspiel gegen den Ligakonkurrenten Buxtehuder SV (das Spiel findet ohne Zuschauer statt), der sein Trainingslager in Bensheim absolviert, auf dem Programm sowie die Teilnahme am 09. Domstadt-Cup in Fritzlar.

Zeitplan restliche Vorbereitung Saison 2021/2022:

05.08. Spiel gegen Buxtehude

07./08.08. Turnier Fritzlar (Leverkusen, Wildungen, Buxtehude, Bensheim, Mainz 05, Waiblingen, Lintfort, Fritzlar)

09.08. – Fr. 13.08. Trainingslager in Holland

14.08. Spiel gegen Wildungen

18.08. Spiel gegen Nürtingen

19.08. Spiel gegen Eddersheim

21./22.08. Turnier in Bensheim „Dentsply Sirona Cup“ (Metzingen, Neckarsulm, Waiblingen, Leverkusen, Blomberg, Bensheim)

26.08.21 Spiel gegen Ketsch

Saisonstart 2021/2022

04.09. Saisonauftakt beim Thüringer HC

11.09. Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sport-Union