Derby gegen Kurpfalz Bären – Saison für Isabell Hurst vorzeitig beendet

Flames erkämpfen sich die Punkte in Göppingen – Isabell Hurst verletzt
8. März 2021
Hallenheft Nr. 09 – Kurpfalz Bären Ketsch
12. März 2021
alle anzeigen

Derby gegen Kurpfalz Bären – Saison für Isabell Hurst vorzeitig beendet

Isabell Hurst fällt aufgrund ihrer im Spiel in Göppingen erlittenen Schulterverletzung für den Rest der Saison aus. / Foto: ©Andrea Müller

Nach dem knappen 27:28-Auswärtssieg bei Frisch Auf Göppingen in der Handball Bundesliga Frauen (HBF), kommt es an diesem Samstag (13.03.21, 18 Uhr, Weststadthalle) zum, vermutlich für die nächste Zeit, letzten Nachbarschaftsduell mit den Kurpfalz Bären Ketsch. Der aktuelle Tabellenletzte hat für die kommende Saison – unabhängig vom sportlichen Saisonausgang – lediglich eine Lizenz für die 2. Bundesliga beantragt und wird somit nicht auf die Flames treffen.

Über die Favoritenrolle bei diesem Nachbarschaftsderby gibt es nichts zu diskutieren und die Frage stellt sich bei der Tabellensituation auch nicht, wenn der Siebte auf den Letzten trifft. Die Flames nehmen diese Favoritenrolle daher auch an. “Es sind zwei Punkte, die wir fest eingeplant haben. Aber es wird kein Selbstläufer. Wir haben uns im Hinspiel schon schwergetan“, mahnt Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm zur Vorsicht. „Es ist ein Derby und diese Derbys sind immer eng. Da gibt es diese Rivalität zwischen beiden Vereinen, warum auch immer, denn das hängt mit früheren Zeiten zusammen. Ketsch wird hochmotiviert anreisen und alles geben. Sie haben ja nichts zu verlieren“, erklärt Heike Ahlgrimm.

Erst ein Saisonsieg für die Kurpfalz Bären

Bei den Kurpfalz Bären hat man den Klassenerhalt schon abgehakt, obwohl er theoretisch immer noch möglich ist. Das Team von Trainer Adrian Fuladdjusch konnte in 21 Spielen bisher lediglich einen Sieg einfahren (am 09.01.21 mit 25:23 gegen Frisch Auf Göppingen), ansonsten hagelte es ausschließlich Niederlagen. Zuletzt hatten es die Kurpfalz Bären gleich mit drei TOP-Teams zu tun. So unterlag man 43:22 bei der SG BBBM Bietigheim, mit 37:24 bei der TuS Metzingen und letztes Wochenende daheim mit 22:42 gegen den Ligaprimus Borussia Dortmund.

Erfolgreichste Torschützinnen der Kurpfalz Bären sind Cara Reuthal mit 81/53 Toren, gefolgt von Lara Eckhardt mit 70/5 Toren, Rebecca Engelhardt mit 63 Toren und Saskia Fackel, die nächste Saison das Trikot der Flames tragen wird, mit 61/16 Toren.

Bisher gab es das Nachbarschaftsderby elfmal in der ersten und zweiten Liga. Die Statistik spricht für die Flames, die nur zweimal als Verlierer vom Platz gingen und neunmal das Derby für sich entschieden. Im Hinspiel taten sich die Flames allerdings schwer und konnten am Ende mit 26:29 in Ketsch gewinnen. Trotz der Tabellensituation ist am Samstag kein Selbstläufer zu erwarten, denn die Kurpfalz Bären werden auch in diesem Derby wieder alles geben.

„Wir müssen unser Potential abrufen und alles in die Waagschale werfen, denn wir wollen diese zwei Punkte. Das sind wichtige Punkte für uns. Ketsch spielt 3-2-1 und sieben gegen sechs und darauf werden wir uns gut vorbereiten. Dann gucken wir, dass wir die zwei Punkte zu Hause behalten“, lässt Heike Ahlgrimm keinen Zweifel an der Zielsetzung für das Derby.

Isabell Hurst fällt für den Rest der Saison aus

Verzichten muss sie in diesem Derby nicht nur auf die Langzeitverletzte Alicia Soffel (Kreuz- und Außenbandriss), sondern auch auf Isabell Hurst. Die sich in toller Form befindliche Kreisläuferin der Flames zog sich in Göppingen eine schwere Schulterverletzung zu und fällt für den Rest der Saison aus.

Die Begegnung gegen die Kurpfalz Bären wird ab 18:00 Uhr im Livestream auf Sportdeutschland.TV zu sehen sein.