Zum letzten Auswärtsspiel nach Nellingen

HBF erteilt Lizenzen für die Spielzeit 2019/20
9. Mai 2019
Tolle Rückrunde geht weiter – Flames gewinnen ihr letztes Auswärtsspiel in Nellingen
12. Mai 2019
alle anzeigen

Zum letzten Auswärtsspiel nach Nellingen

Sarah van Gulik (hier im Hinspiel gegen den TV Nellingen) und ihre Teamkolleginnen wollen beide Punkte aus dem letzten Auswärtsspiel / Bildrechte: ©Andrea Müller

Noch zwei Spieltage, dann ist die Saison 2018/19 in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) Geschichte. Für die Flames der HSG Bensheim/Auerbach geht es im letzten Auswärtsspiel zu den Schwaben Hornets des TV Nellingen nach Ostfildern (17:00 Uhr, Sporthalle 1). Es wird dabei sicher auch ein emotionales Spiel werden, denn für die Schwaben Hornets ist es nicht nur das letzte Heimspiel der Saison, sondern für die nächste Zeit auch das letzte Heimspiel in der Bundesliga.

Der derzeitige Tabellenletzte hatte bereits vor mehreren Wochen bekannt gegeben, dass man sich am Ende der Saison zurückzieht und einen Neustart in der 3. Liga beginnt. Die Flames wünschen den Schwaben Hornets hierfür ein gutes Gelingen und hoffen sie irgendwann wieder in der 1. Liga begrüßen zu dürfen.

Beide Mannschaften haben in den letzten Jahren viele packende Begegnungen in der 1. und 2. Liga gegeneinander ausgetragen und es waren viele enge Spiele dabei. Letzte Saison spielte man in Nellingen 30:30, in Bensheim siegten die Hornets mit 28:26. Diese Saison konnten die Flames das Hinspiel in Bensheim mit 32:26 für sich entscheiden.

Da es das letzte Heimspiel ist und viele Spielerinnen verabschiedet werden, ist sicher mit einer vollen Sporthalle 1 zu rechnen. Die gute Stimmung in dieser Halle ist bekannt und hat schon in so manchen Spielen noch zusätzliche Energien freigesetzt. Außerdem werden die Hornets sicher besonders motiviert sein, um das letzte Heimspiel erfolgreich zu gestalten und mit 2 Punkten zu beenden, um dann entsprechend den Abschied zusammen mit den Fans feiern zu können.

Für eine Spielerin der Schwaben Hornets wird es sicher auch ein besonderes Spiel sein, denn Linksaußen Elisa Stuttfeld trägt bekanntlich in der neuen Saison das Trikot der Flames. Doch am Samstag wird sie alles dafür tun, dass sie mit ihren Hornets vor eigenem Publikum nochmal einen Sieg feiern kann.

An diesem Wochenende sind die Flames sicher aufgrund der letzten Ergebnisse und auch des 32:26 Erfolges im Hinspiel erstmals Favorit in einem Spiel in dieser Saison. Sie können völlig ohne Druck nach Nellingen reisen, da der Klassenerhalt bereits gesichert ist. Trotzdem möchte man natürlich das letzte Auswärtsspiel der Saison mit einem Sieg beenden und beide Punkte mit nach Bensheim nehmen.

Auch wenn die Schaben Hornets den letzten Tabellenplatz belegen, so darf diese Mannschaft nicht unterschätzt werden, denn viele Spiele wurden erst in den letzten Minuten aus der Hand gegeben. Außerdem ist der von Ralf Rascher trainierte Kader durchaus gut besetzt. So gehört zum Beispiel Lena Sophia Degenhardt mit ihren 118/19 Toren zu den TOP 10 der Scorerliste der HBF und wird nächste Saison bei der TuS Metzingen ebenso in der ersten Liga spielen, wie Roxana Alina Ioneac, die zukünftig für Frisch Auf Göppingen aufläuft. Szimonetta Gera erzielte bisher 93 Feldtore und verstärkt zusammen mit Stefanie Schoenberg nächstes Jahr die SG H2Ku Herrenberg.

Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm nimmt mit ihrem Team die Favoritenrolle an: “Wir wissen, dass das ein schweres Spiel wird. Das ist seit längerem mal wieder ein Spiel, wo wir Favorit sind. Jeder geht davon aus, dass wir gewinnen. Aber die werden uns nichts schenken. Nellingen hat nichts zu verlieren und sie haben die letzten Spiele auch immer gut gespielt und teilweise hoch geführt, aber dann doch noch verloren. Sie haben das letzte Heimspiel, danach werden fast alle verabschiedet. Wir wollen auf jeden Fall gewinnen und so fahren wir auch da hin”, gibt sie die Marschroute für das Spiel vor.

Die Fans beider Seiten können sich also auf ein spannendes Spiel freuen.