Junior-Flames mit Unentschieden und Niederlage

Hohe Hürde in Dortmund
16. September 2017
alle anzeigen

Junior-Flames mit Unentschieden und Niederlage

In einem durchweg zähen Spiel holte sich die weibliche Jugend C1 am ersten Heimspieltag wenigstens einen Punkt.

Eigentlich begann das Spiel für die HSG-Mädels ganz gut.Nach circa fünf Minuten und einem Spielstand von 3:1 meinte man, den Favoriten dieser Begegnung klar erkennen zu können;
doch leider erwies sich das als eine Fehleinschätzung.

Der Flames-Nachwuchs spielte unkonzentriert, machte zu viele technische Fehler und konnte eindeutige Torchancen nicht verwerten.Ähnliche Fehler widerfuhren zwar der gegnerischen Mannschaft, doch leider zogen die Bensheimerinnen daraus keinen Nutzen. Über sehr lange Phasen – insbesonders in der zweiten Hälfte – fiel kein einziges Tor. Das Spiel verlief krampfhaft bis zum Schluss, so dass beide Teams sich glücklich schätzen konnten, mit einem Punkt nach Hause gehen zu können.

Weibliche Jugend B / Oberliga Hessen
HSG Bensheim/Auerbach gegen HSG Rodgau/Nieder-Roden
25:26 (13:13)

Spielbericht unserer Spielerin Marilena Leichthammer.

Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen – Knappe Niederlage im ersten Saisonspiel

Nach einer knappen Niederlage im ersten Punktspiel der weiblichen Jugend B, war die Enttäuschung groß. Trotz fehlender Stammspielerinnen, bedingt durch Krankheit und Langzeitverletzungen, startet das Team von Bensheim / Auerbach gut ins Spiel. In der Anfangsphase gab es einen offenen Schlagabtausch, bei dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Kurz vor der Halbzeit führte die Mannschaft der HSG Rodgau Nieder Roden jedoch mit zwei Toren.

Bensheim/Auerbach ließ den Zwei-Tore-Rückstand nicht auf sich sitzen und holte durch zwei Tempogegenstöße auf. Zur Halbzeit stand es dann 13:13. Die Halbzeitansprache der Trainerin Ilka Fickinger zeigte Wirkung und die Mädels gingen mit einer guten Abwehr- Angriffsleistung zurück ins Spiel. Unser Team lag zu diesem Zeitpunkt mit zwei Toren vorne.

Doch die Schlussphase war für dieses Spiel entscheidend! Nieder Roden holte Tor um Tor auf und bei einem Stand von 25.25 in der 49.41 Minute nahm der gegnerische Trainer Team-Timeout. Hier versäumten es die Mädels durch eine offene Abwehr den Gegner festzumachen. Durch eine strittische Entscheidung der Schiedsrichter verwandelte Nieder Roden zwei Sekunden vor Spielende einen Siebenmeter zum Endstand 25:26.

Positiv anzumerken ist, dass sich unser Neuzugang Neele Orth gut in die Mannschaft eingefügt hat. Mit einer sehr guten Abwehr- und Angriffsleistung hat sie für das Spiel schöne Akzente gesetzt.

Alles in allem war es eine geschlossenen Mannschaftsleistung und ein guter Auftakt in die Saison, auf dem man aufbauen kann.