Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

Thüringer HC schlägt HSG Bensheim/Auerbach – Coach Müller dennoch unzufrieden
21. Februar 2019
Neue Kreisläuferin hat das „Flames-Gen“
27. Februar 2019
alle anzeigen

Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

Die Ergebnisse der Flames vom Wochenende

Weibliche C-Jugend:

C1 Oberliga: TuS Nordenstadt – HSG Bensheim/Auerbach 21:27 (10:13)

Bericht von Jochen Elsesser:

C1 Flames setzen Siegesserie in Nordenstadt fort

Einen am Ende deutlichen und auch in der Höhe verdienten 27:21 (13:10) – Auswärtserfolg feierte die weibliche C-Jugend der Flames im Samstagspiel in der Oberliga Süd bei der TuS Nordenstadt. Verletzungs- und krankheitsbedingt trat das Team von Trainerin Strehl auch in dieser Woche mit einem kleinen Kader in der Landeshauptstadt an.

Mit neuer Anfangsformation gelang ein konzentrierter Start in die Partie. Von Anfang an lagen die Bensheimerinnen in Führung und setzen sich – trotz mehrfacher Unterzahl – über 4:2 (8.) und 9:6 (17.) bis zur Halbzeit auf 13:10 ab. Die Gastgeberinnen aus Wiesbaden ließen auch zu Beginn von Hälfte zwei nicht locker und blieben zunächst in Schlagdistanz. Beim Stand von 16:14 (31.) kamen sie nochmal bis auf zwei Tore heran, anschließend übernahmen die Flames aber wieder das Kommando und setzen sich in der Folgezeit deutlicher ab.

Am Ende reichte es dank einer über weite Strecken konzentrierten Leistung zu einem verdienten 27:21-Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn.

Torschützinnen:
Lena Stitzel (9), Erin Yildirim (6), Jana Bechtold (4), Luana Ozimek (4), Mia Elsesser (2), Nathalie Schmidt (2)

 

Weibliche D-Jugend:

D1 Bezirksoberliga: : JSGwD Egelsbach/Langen – HSG Bensheim/Auerbach 24:26 (12:12)

Bericht von Daniela Ille:

Glanzloser Sieg beim Tabellenzweiten

Am Sonntag, den 24.02. ging es für das Team von Trainerin Claudia Richter nach Egelsbach zum vorletzten Spiel der Saison. Mit der Meisterschaft bereits im Rücken, wollte man auch diese 2 Zähler mit nach Hause nehmen, um die Runde verlustpunktfrei abzuschließen.

Es entwickelte sich von Seiten der D-Flames ein schwaches Spiel, indem es viele technische Fehler und Unsicherheiten gab. Die Mädels begannen konzentriert und konnten zunächst die Führung bis zum 0:4 in der 3. Minute ausbauen. Nach der Anfangsphase kam Egelsbach etwas besser ins Spiel und nutzte die Lücken, die sich in der Abwehr der Flames auftaten, zu Torerfolgen. Bensheim verpasste es durch ungenaue Pässe, nicht gefangene Bälle und Unkonzentriertheit sich vom Gegner abzusetzen. Egelsbach gab nicht auf und konnte sogar am Ende der 1. Hälfte zum 12:12 ausgleichen.

Auch in der 2. Halbzeit wurde das Niveau der Flames und des Spiels nicht viel besser. Die Mannschaft ließ das sonst gute und flüssige Zusammenspiel vermissen. Die Tore wurden des Öfteren durch Einzelaktionen erzielt. Der Blick für den freien Mitspieler, aber auch die Bewegung ohne Ball fehlten immer wieder. Dennoch konnte sich das Team 5 Minuten vor Schluss mit 4 Toren absetzen (19:23) und gewann am Ende das Spiel mit 24:26 Toren.

Es spielten für die HSG Bensheim:
Kathi Ille (8), Rifkah El Hachmi (8/1), Leni Lipusch (3), Lara Moritz (2), Paula Kratz (2), Katrin Kredel (2), Joline Guder (1), Maren Habel, Cornelia Ciebiera sowie die beiden Torhüterinnen Madeleine Ranz und Noelia Gil Guerra.