Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

33. Stadtwerk-Cup beim LC Brühl mit internationaler Besetzung darunter 3 HBF-Teams
15. Dezember 2018
Schwere Auswärtshürde nach der langen EM-Pause
26. Dezember 2018
alle anzeigen

Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

Die Ergebnisse der Flames vom Wochenende

Weibliche A-Jugend:

A Oberliga: HSG Hungen/Lich – HSG Bensheim/Auerbach 24:39 (11:20)

Bericht von Heike Jennewein:

Zur Erinnerung: Das letzte Heimspiel gegen Maintal konnte Bensheim mit 51:22 für sich entscheiden. Mit diesem Ergebnis im Gepäck, und fest entschlossen erneut zwei Punkte an die Bergstraße mitzunehmen, ging es zum Tabellenletzten, der HSG Hungen/Lich, auf die A5 in Richtung Norden. Eins wollten die A-Flammen an diesem Spieltag trotz des deutlichen Ergebnisses des letzten Spiels besser machen: Gleich von Anfang an konzentriert spielen und die Chancen nutzen. Doch zu Beginn konnte man sehen, dass die Mädels offenbar schon in den Weihnachtsmodus gewechselt waren. Der erste 7-m in Minute 1:10 wurde nicht verwandelt, die Abwehrleistung ließ leider auch zu wünschen übrig. Zwar wusste der Kopf was zu tun ist, aber die Beine wollten das anscheinend nicht umsetzen und die Bensheimerinnen hatten sichtlich Probleme ihre Wege in der Abwehr zu gehen und die Chancen, die man sich im Angriff immer wieder erarbeitet hatten, wollten einfach nicht in Tore umgewandelt werden.

Man quälte sich zur Halbzeit und der Halbzeitstand von 20:11 für Bensheim zeigte, dass die A-Flames das Spiel zwar dominierten, sich dennoch etwas schwertaten. Erst nachdem auf das dritte Abwehrsystem gewechselt wurde, lief es dann endlich besser. Die Ballgewinne waren wieder da, die Abwehr stand nun wesentlich besser und durch die Sicherheit der nun gut funktionierenden Abwehr konnten die Mädels jetzt auch im Angriff immer wieder schön herausgespielte Tore erzielen. Dazu kam wieder eine klasse Leistung der beiden Torhüterinnen, Luisa Gürtelschmied hatte einen super Lauf und konnte immer wieder punkten. Da Kreisläuferin Clara Wimmer krankheitsbedingt ausgefallen ist, kam die Manndeckung von Rugile Bartaseviciute gerade recht, die sich als Kreisläuferin immer wieder gut in Szene setzen konnte. Letztendlich gewannen die A-Flames verdient mit 39:24.

Zwischen den Jahren, am 29.12.18 um 15 Uhr in der Weststadthalle vor dem Bundesligaspiel der Flames, spielt das A JBHL Team gegen die HHV Auswahl. Kathrin Jochem, die normalerweise das Trikot der B und A Flames anzieht, wird an diesem Tag in der HHV Auswahl gegen ihre Mannschaftskameradinnen mitspielen. So gewinnt die Partie zusätzlich an Brisanz. Wir freuen uns auf jede Unterstützung!

Die A Jugend der HSG Bensheim-Auerbach sowie das Trainerteam wünschen allen Fans der Flames ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Für die Flames spielten: Alena Michel und Désirée Schuster im Tor. Luisa Gürtelschmied (7), Kathrin Jochem, Giulia Lützkendorf (5), Rugile Bartaseviciute (7), Vanessa Maluschke (5/4), Annika Schmitz (5), Neele Orth (3), Marit Hofmann (2), Samira Lampert, Laura Strehl (5). Trainerin Heike Jennewein / TW-Trainer Jean Zimmermann.

 

Weibliche C-Jugend:

C2 Bezirksoberliga: HSG Bensheim Auerbach II – JSG Darmstadt/Eberstadt 16:16 (9:7)

Bericht von Sylvia Meier:

Am Wochenende stand die Begegnung zwischen der zweiten Mannschaft der weiblichen C-Jugend der HSG Bensheim Auerbach und den Gästen aus Eberstadt auf dem Spielplan. Die Bensheimerinnen begannen konzentriert und standen von Beginn an gut in der Abwehr. Im Angriff zeigten sich die Dotzauer-Schützlinge dynamisch, sodass sie sich gleich absetzen konnten (5:1). Doch die Gegnerinnen ließen nicht locker und kamen wieder näher heran, auch weil die körperlich starke Kreisläuferin nur schwer gestoppt werden konnte. So stand es zur Halbzeit 9:7.

Nach der Pause bestimmten die Bensheimerinnen zunächst das Geschehen. Doch dann schlichen sich einige Ungenauigkeiten beim Passen ein und nicht jeder Torwurf erfolgte aufgrund einer eindeutigen Chance. So konnte sich die gegnerische Torhüterin immer besser in Szene setzen und den Gegnerinnen gelang schließlich der Ausgleich. Beide Mannschaften agierten nun verhalten, weder die Bensheimerinnen noch die Mädchen aus Eberstadt konnten sich entscheidend absetzen. Dreißig Sekunden vor dem Spielende hatte die Heimmannschaft den Sieg noch einmal in der Hand, doch der Ball wollte den Weg ins Tor nicht finden. So endete das Spiel unentschieden.

Es spielten:

Lena Germann (4), Meike Habel (2), Laetitia Holz (1), Leonie Meier (3), Nebile Özer, Lorena Rosenkranz (1), Lisa Schuster (2), Mara Stegmeier (1), Tara Stuckert, Theresa Weinhold (1), Antona Zahand (1), Louisa Rusch und Lara-Sophie Theissen im Tor