Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

Flames verpassen Überraschung im Pokal
4. November 2018
Mit Rückenwind nach Halle – für beide Mannschaften zählen nur die Punkte
10. November 2018
alle anzeigen

Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

Die Ergebnisse der Flames vom Wochenende

Weibliche C-Jugend:

C1 Oberliga Süd: SG Hainhausen  – HSG Bensheim/Auerbach 12:16 (7:9)

Bericht von Jochen Elsesser:

Mit Sand im Getriebe zum nächsten Auswärtserfolg

Eine ihrer schwächeren Saisonleistungen zeigte die weibliche C1 der Flames beim 16:12 (9:7) Auswärtssieg bei der SG Hainhausen in der Oberliga Süd. Die ersten Minuten der Partie verliefen zunächst standesgemäß und Bensheim führte nach 7 Minuten mit 4:1. Danach schlichen sich aber viele Unaufmerksamkeiten ein, die die Gastgeberinnen zu leichten Treffern nutzten. Auch die Angriffsversuche wurden nicht konzentriert zu Ende gespielt und häufig zu überhastet abgeschlossen, so dass es nur zu einer knappen Halbzeitführung (9:7) reichte, die hauptsächlich durch Einzelaktionen von Melina Greene und Melanie Vidakovic zustande kam.

Wer auf eine Leistungssteigerung in Hälfte zwei hoffte, wurde enttäuscht. Lange tat sich die Mannschaft von Trainerin Strehl gegen den Tabellenvorletzten schwer und konnte sich erst in den Schlussminuten etwas deutlicher absetzen, so dass am Ende einer wenig torreichen Partie der 16:12-Sieg feststand. Nun warten auf die nach wie vor verlustpunktfreien Flames in den kommenden Wochen schwerere Gegner, gegen die eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich ist, um den Platz an der Sonne zu verteidigen.

Tore:
Melanie Vidakovic (7), Melina Greene (4), Erin Yildirim (3), Antonia Müller, Anna Schuster (je 1)

 

C2 Bezirksoberliga: HSG Fürth-Krumbach – HSG Bensheim Auerbach II  24:23 (13:13)

Bericht von Sylvia Meier:

Nach dem mühsamen Sieg der letzten Woche wollten die Dotzauer-Schützlinge heute direkt mit einem erneuten Auswärtssieg nachlegen. Dies zeigten sie in den ersten Minuten durch eine konzentrierte Abwehr und ein schnelles Passspiel nach vorne. So konnten die Mädchen auch direkt mit zwei Toren in Führung gehen. Doch die Gegner blieben konzentriert und wendig im Angriff und konnten daher aus dem Rückstand heraus mit 4:3 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf des Spiels wechselten sich Unentschieden und knappe Führungen mal für die Gäste, mal für die Heimmannschaft ab.

Hinten parierte Louisa Rusch mehrere Würfe der Gegnerinnen, dennoch konnte sich der Flames-Nachwuchs nicht absetzen, weil vorne nicht jeder Ball im Tor landete. Dadurch ging man zur Halbzeit mit 13:13 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Gäste beim 17:19 erstmalig etwas absetzen. Doch Ungenauigkeiten beim Passen sorgten für etliche Ballverluste, sodass die Mädchen aus Fürth schließlich zum Ausgleich kamen (22:22). In dieser Phase zeigte sich, dass die Bensheimerinnen mit der Manndeckung der Gegner nicht gut zurechtkamen. In den letzten Minuten agierte die Heimmannschaft entschlossener, der Flames-Nachwuchs wurde etwas hektisch, sodass das Spiel mit 24:23 knapp an Fürth ging.

Es spielten:
Laetitia Holz (2), Leonie Meier (3), Zoe Montag (1), Nebile Özer (4), Paula Rauch (5), Lisa Schuster, Mara Stegmeier (6), Mareike Thomas, Theresa Weinhold (2), Antonia Zahand, Louisa Rusch und Lara-Sophie Theissen im Tor