Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

DHB-Teammanagerin Laura Steinbach hält Vortrag bei den Flames
11. September 2018
David gegen Goliath – Flames erwarten den Deutschen Meister Thüringer HC zur Heimpremiere
15. September 2018
alle anzeigen

Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende

Die Ergebnisse der Flames vom Wochenende

Weibliche C-Jugend – Oberliga Süd

C1: JSG Gonzenheim – HSG Bensheim/Auerbach  15:31 (8:14)

Spielbericht von Jochen Elsesser:

C1 Flames starten mit souveränem Sieg in die Oberliga-Saison

Mit einem deutlichen und auch in der Höhe verdienten 31:15 (14:8) gegen die JSG Gonzenheim/Ober-Eschbach gelingt den Flames in der Oberliga Süd der weiblichen Jugend C ein Saisonauftakt nach Maß. Den Grundstein für den Erfolg legte das Team von Trainerin Nicole Strehl mit einer aufmerksamen Abwehrleistung.

In den ersten 15 Minuten war den jungen Bensheimerinnen die Anfangsnervosität anzumerken und man verlor vor allem im Angriff einige einfache Bälle und ließ gute Tormöglichkeiten liegen. Nach der ersten Drei-Tore-Führung (8:5/15. Min.) kam mehr Sicherheit ins Spiel und bis zur Pause baute Bensheim dank der Treffsicherheit von Melanie Vidakovic (5) und Antonia Müller (4) den Vorsprung kontinuierlich auf 14:8 aus.

In der zweiten Hälfte dauerte es 11 Minuten, bis Gonzenheim/Ober-Eschbach erstmals Torhüterin Emma Lissner bezwingen konnte. Mit der sicheren Führung im Rücken wechselte Strehl jetzt munter durch und gab auch den jüngeren Spielerinnen Gelegenheit, sich zu zeigen und erste Oberliga-Luft zu schnuppern. Über 18:8 (35.) und 25:12 (45.) wurde ein letzten Endes nie gefährdeter 31:15-Sieg eingefahren, in dem sich fast alle Spielerinnen als Torschützinnen auszeichneten.

Luft nach oben gibt es dennoch, denn auch Trainerin Strehl weiß, dass in den kommenden Wochen noch deutlich stärkere Gegner auf ihr Team warten: „Wir haben etwas zu verhalten angefangen und zu viele technische Fehler gemacht. Auch das Abwehrverhalten muss noch stabiler werden, aber alles in allem bin ich mit diesem Saisonauftakt sehr zufrieden.“ In der kommenden Woche ist mit der HSG Bachgau sicherlich ein erster echter Prüfstein zur Heimpremiere zu Gast.

Torschützinnen:
Melanie Vidakovic (9), Anna Bernd (6), Melina Greene (4), Antonia Müller (4), Nathalie Schmidt (2), Erin Yildirim (2), Mia Elsesser (1), Luana Ozimek (1), Anna Schuster (1), Lena Stitzel (1)

 

Weibliche D-Jugend

D1: HC VFL Heppenheim – HSG Bensheim/Auerbach 15:32 (8:15)

Eigener Bericht D1-Jugend:

Zufriedenstellender Saisonstart der D1 in Heppenheim

Am Sonntag, den 08.09. ging es für das Team von Claudia Richter zum ersten Saisonspiel in der Bezirksoberliga ins nahe gelegene Heppenheim.

Die letzte Wettkampfsituation der Mannschaft war mittlerweile etwas her. Dies spiegelte sich anfangs auch in einigen Unsicherheiten der Spielerinnen wieder. Die Flames gingen zwar mit dem 1. Tor in Führung, konnten sich aber bis zum 5:5 nicht entscheidend von den  Heppenheimerinnen absetzen. Viele Technische Fehler und Fehlwürfe waren ungewöhnlich und Noelia Gil Guerra (Tor) hatte durch die noch etwas unsicher stehende Abwehr einiges zu tun, konnte sich aber unter anderem mit einem recht souverän gehaltenem 7m in der 1. Halbzeit auszeichnen. Nach Anlaufschwierigkeiten gingen die D-Flames  mit  8:15 in die Pause.

Nach der Ansprache durch Trainerin Claudia Richter in der Halbzeitpause kamen die Mädels von der HSG Bensheim/ Auerbach immer besser in Schwung. Sie zeigten einen schönen Tempohandball mit viel Laufarbeit und mit einer immer besser stehenden Abwehr erkämpften sie sich sehr viele Bälle. Auch Madeleine Ranz gab in der 2. Spielhälfte im Tor ihr Bestes und konnte einige Torwürfe der Gegner parieren.  Am Ende siegten die D-Flames  deutlichen mit 15:32.

Für die HSG spielten:
Kathi Ille (11/1), Lara Moritz (5), Rifkah El Hachmi (5), Leni Lipusch (3), Katrin Kredel (3), Joline Guder (2), Ann-Kathrin Steinhagen (2), Cornelia Ciebiera (1), Maren Habel sowie im Tor Noelia Gil Guerra und Madeleine Ranz