Jugendhandball: Berichte vom Wochenende

Flames entscheiden Hessenderby in Bad Wildungen für sich
20. Oktober 2019
D1_Jugend
Jugendhandball: Berichte vom Wochenende
29. Oktober 2019
alle anzeigen

Jugendhandball: Berichte vom Wochenende

Unsere C1-Jugend Saison 2019/20 / Bildrechte: ©Andrea Müller - HSG Bensheim/Auerbach Flames

Weibliche Jugend C1 –  Oberliga Süd

HSG Bensheim/Auerbach – JSG EppLa (Eppstein / Langenhain) 32:19 (17:9)

Bericht von Jochen Elsesser:

C1 Flames weiterhin mit weißer Weste

Den dritten Sieg im dritten Spiel feierte die weibliche C1 durch einen 32:19 (17:9)-Erfolg im Heimspiel gegen die JSG EppLa (Eppstein / Langenhain). Die Gäste aus dem Taunus, die in den ersten beiden Spielen der Saison deutliche Niederlagen kassierten, präsentierten sich dabei in der Anfangs-Viertelstunde als ebenbürtiger Gegner und hebelten die sehr offensive Deckung der Strehl-Sieben immer wieder aus. Die schnelle Bensheimer 4:2-Führung (5.) drehten sie in den Folgeminuten und lagen selbst mit 6:5 in Front, ehe die Flames wieder das Heft in die Hand nahmen.

Nach 15 Minuten und der ersten Auszeit der Gäste wurde das Übergewicht der Gastgeberinnen dann deutlicher. Die Abwehr gewann an Stabilität und in der Folge zogen die Flames bis zur Pause auf 17:9 davon. Im zweiten Durchgang reichte Bensheim eine über weite Strecken durchschnittliche Leistung, um die Führung trotz einiger Zeitstrafen weiter auszubauen. Am Ende der Partie stand ein verdienter 32:19-Erfolg und die Tabellenführung nach Spieltag drei zu Buche.

Am kommenden Wochenende erwartet das Team von Nicole Strehl und Leon Brüning bei der Auswärtsaufgabe in Bad Soden mit dem Meister der Vorsaison der erste echte Prüfstein.

Torschützinnen:
Melina Greene (6), Chiara Schmitz (6), Paula Kratz (5), Lotte Dietz (4), Mia Elsesser (4), Katharina Ille (3), Luana Kappel (3), Jana Bechtold (1)

Weibliche Jugend C2 – Bezirksoberliga

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden – HSG Bensheim-Auerbach II 21:26 (13:13)       

Bericht von Sylvia Meier:

Nach der längeren Pause trat die weibliche C2 in Weiterstadt beim Tabellenführer an. Die Bensheimerinnen hatten die Weiterstädterinnen bereits beim Qualifikationsturnier in einem hart umkämpften Spiel knapp geschlagen, von daher war die Spannung von Beginn an zu spüren. Hochkonzentriert und konsequent agierte der Flames-Nachwuchs und konnte sich direkt absetzen (2:4). Doch auch die Heimmannschaft kam ins Spiel und zog mit einem gut herausgespielten Konter gleich (5:5). In der folgenden Zeit konnte sich keine der Mannschaften wesentlich absetzen, die Weiterstädterinnen zeigten schöne Einzelaktionen, während die Gäste eher spielerisch glänzten, als Mannschaft punkteten und mit Lara-Sophie einen echten Rückhalt im Tor hatten. Zur Halbzeit stand es in einem erneut hart umkämpften Spiel 13:13.

Das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielte Bensheim – diese Führung gaben die Mädchen auch bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. In der Abwehr standen die Gäste kompakt und machten den Weiterstädterinnen ein Durchkommen schwer. Gleichzeitig konnten im Angriff nahezu alle Positionen ins Spiel einbezogen werden, dadurch wurde das Spiel in die Breite gezogen und es entstanden Lücken in der gegnerischen Abwehr. Diese wurden konsequent genutzt, sodass zwischendurch ein 6-Tore-Vorsprung zu Buche stand (17:23). In dieser Phase entschärfte eine gut aufgelegte Lara-Sophie erneut Strafwürfe, sodass sie am Ende des Spiels insgesamt fünf Siebenmeter gehalten hatte. Die Weiterstädterinnen wehrten sich verbissen, kamen aber bis zum Ende des Spiels nicht wesentlich heran. Das Spiel endete 21:26.

Es spielten:
Samira Bernschein, Lena Germann, Joline Guder (4), Maike Habel (4), Laetitia Holz (3), Leni Lipusch, Leonie Meier (1), Lisa Schuster (3), Mara Stegmeier (2), Tara Stuckert, Mareike Thomas (9/2), Lara-Sophie Theissen und Madeleine Ranz im Tor

Die Ergebnisse der Flames vom Wochenende
Die Ergebnisse der Flames vom Wochenende