HBF-Schultag 2019: Flames trainieren mit über 200 Schülerinnen und Schülern

Förderkreis: Helmut Kopp geehrt
13. März 2019
Flames empfangen den verlustpunktfreien Spitzenreiter Bietigheim
16. März 2019
alle anzeigen

HBF-Schultag 2019: Flames trainieren mit über 200 Schülerinnen und Schülern

Viel spaß hatten alle Teilnehmer an den 3 Terminen zum HBF-Schultag 2019 (hier am 25.01.2019) / Bildrechte: HSG Bensheim/Auerbach Flames

Die zweite Auflage des HBF-Schultags ermöglichte es Schülerinnen und Schülern aus rund 80 Schulen in ganz Deutschland mit Profispielerinnen aus der 1. und 2. Handball Bundesliga Frauen (HBF) zu trainieren.

Im Januar luden daher 22 Vereine der 1. und 2. HBF Schülerinnen und Schüler aus ihrer Umgebung zu einem ganz besonderen Handballtraining ein – und 6.000 kamen. Gemeinsam mit Bundesliga- und Nationalspielerinnen machten die Kids beim HBF-Schultag 2019 ihre ersten Schritte mit Ball. Unter den wachsamen Augen von professionellen Nachwuchstrainerinnen und -trainern durchliefen sie verschiedene Stationen und hatten sichtlich Spaß dabei, Übungen zur Körper- und Ballbeherrschung auszuprobieren. Zum Abschluss der Übungseinheiten erhielten die Schülerinnen und Schüler Urkunden, Autogramme und teilweise wurden sogar Eintrittskarten für die anstehenden Bundesligaspiele verteilt. Der HBF-Schultag ist eine gemeinsame Initiative der Handball Bundesliga Frauen (HBF), der Vereine der 1. und 2. Bundesliga Frauen und des Deutschen Handballbundes (DHB) und fand 2019 zum zweiten Mal statt. Zu dem Aktionstag konnten sich Schulen aus ganz Deutschland anmelden, um einen Trainingstag mit echten Bundesliga-Spielerinnen zu erleben. Ziel des Aktionstags ist es, Handball in die Schulen zu bringen und Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen herzustellen.

Wie bereits bei der Premiere 2018 nahmen auch die Flames der HSG Bensheim/Auerbach, unter der Leitung von Sarah van Gulik und Heike Ahlgrimm, in diesem Jahr wieder daran teil.

Aufgrund der vielen Anmeldungen wurden neben dem eigentlichen Termin am 25.01.2019 noch 2 weitere Termine am 01.03. und 08.03.2019 durchgeführt. Insgesamt trainierten die Flames mit über 200 Schülerinnen und Schülern.

Neben Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm waren aus dem Bundesligakader auch Sarah van Gulik, Bogna Sobiech, Merel Freriks, Simone Spur Petersen, Helen van Beurden und Lisa Friedberger eifrig bei der Sache mit den Kleinen und haben sicher den ein oder anderen neuen Fan dazu gewonnen.

Von den Junior Flames haben Vanessa Maluschke und Isabell Rubeck an allen drei Tagen im Training fleißig unterstützt. Die Koordination mit den Schulen übernahm wieder Claudia Richter.

Beim 1. Termin am 25.01.2019 waren die 2. Klasse der Hemsbergschule und die 3. Klasse der Schlossbergschule in der TSV-Halle zu Gast und hatten reichlich Spaß.

Zum 2. Termin am 01.03.2019 kamen die 3. Klassen der Schillerschule aus Viernheim in die TSV-Halle.

Am 08.03.2019 stand dann ein Schulbesuch in Heppenheim auf dem Programm, denn an diesem Termin nahmen über 130 Schülerinnen und Schüler teil. So durften sich in der Schlossschule die 2., 3. und 4. Klassen über eine Trainingseinheit freuen.
Es gab für die Grundschüler an diesen Tagen auch einen kleinen Wettbewerb mit 4 Stationen, die sie absolvieren mussten und sich messen konnten. Diese beinhalteten einen Sprint, einen Slalom mit Ball auf Zeit, die Geschwindigkeitsmessung des Wurfes und das Zielen auf eine Torwand. Am Ende wurden die Ersten der 2. Klasse, der 3. Klasse und der 4. Klasse geehrt und ihnen ein Präsent überreicht.

Die beiden Gewinner der 4. Klasse / Bildrechte: HSG Bensheim/Auerbach Flames

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal recht herzlich bei der Firma Helmut Herbert GmbH & Co. in Bensheim bedanken, die nicht nur ein wichtiger Sponsor und Partner unserer Flames sind, sondern auch die Präsente für den HBF-Schultag zur Verfügung gestellt haben.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben außerdem eine Eintrittskarte für ein Bundesligaspiel der Flames erhalten und natürlich durften Autogramme der Spielerinnen nicht fehlen.

Wie bereits 2018 kann man auch 2019 den HBF-Schultag, den die Flames in Kooperation mit der Handball Bundesliga Frauen (HBF) mit den Grundschulen durchführten, als vollends gelungen bezeichnen. Selbstverständlich werden die Flames im nächsten Jahr ebenfalls wieder an dieser Aktion teilnehmen.

Und auch für 2019 gilt: … vielleicht war unter den über 200 teilnehmenden Kindern bereits die Bundesligaspielerin von morgen.