DHB-Pokal 2018/19: Achtelfinals sind gezogen – Flames empfangen den Buxtehuder SV

DHB: Frauen absolvieren drei Regionallehrgänge im Oktober
9. Oktober 2018
Flames kämpfen gegen die Neckarsulmer Sport-Union um die ersten Punkte
12. Oktober 2018
alle anzeigen

DHB-Pokal 2018/19: Achtelfinals sind gezogen – Flames empfangen den Buxtehuder SV

Heike Horstmann, Co-Trainerin der Frauen-Nationalmannschaft nahm die Auslosung des Achtelfinales vor

Im Vorfeld des heutigen Bundesliga-Spiels zwischen dem VfL Oldenburg und dem Thüringer HC in der EWE Arena wurden die Partien der 3. Runde im DHB-Pokal der Frauen ausgelost. Co-Trainerin der Frauen-Nationalmannschaft, Heike Horstmann,

Unter der Leitung von Christoph Wendt, Geschäftsführer der Handball Bundesliga Frauen (HBF), sowie unter Aufsicht des HBF-Spielleiters, Uwe Stemberg, war es diesmal Heike Horstmann, Co-Trainerin der weiblichen Nationalsieben und selber ehemalige Auswahlspielerin, die die Glücksfee spielen durfte. Für ihr altes Team und den amtierenden Pokalsieger, VfL Oldenburg, bescherte die 47-Jährige, im Falle eines Sieges im noch ausstehenden Pokal-Spiel der 2. Runde am kommenden Sonntag gegen die HSG Bad Wildungen Vipers, ein Aufeinandertreffen mit der TuS Metzingen. Der einzig im Wettbewerb verbliebene Drittligist Frankfurter HC bekommt es mit den Borussinnen aus Dortmund zu tun, während die Füchse Berlin den Deutschen Meister THC in Empfang nehmen dürfen. Zu einem Süd-Derby kommt es zwischen der SG BBM Bietigheim und den Frisch Auf Frauen aus Göppingen.

Die 3. Runde des DHB-Pokals 2018/19 im Überblick:

TuS Metzingen
(1. Bundesliga)
Sieger VfL Oldenburg vs. HSG Bad Wildungen Vipers
(beide 1. Bundesliga)
SV UNION Halle-Neustadt
(1. Bundesliga)
VfL Waiblingen
(2. Bundesliga)
TG Nürtingen
(2. Bundesliga)
Neckarsulmer Sport-Union
(1. Bundesliga)
SG BBM Bietigheim
(1. Bundesliga)
FRISCH AUF Göppingen
(1. Bundesliga)
HSG Bensheim/Auerbach
(1. Bundesliga)
Buxtehuder SV
(1. Bundesliga)
 Frankfurter HC
(3. Liga Nord)
  Borussia Dortmund
(1. Bundesliga)
Füchse Berlin
(2. Bundesliga)
Thüringer HC
(1. Bundesliga)
TSV Bayer 04 Leverkusen
(1. Bundesliga)
TV Nellingen
(1. Bundesliga)

Anmerkung: Unabhängig von der Auslosungsreihenfolge besitzt der Verein Heimrecht, der in einer niedrigeren Klasse spielt. Diese Regelung gilt bis einschließlich Achtelfinale. Ausschlaggebend ist die Ligazugehörigkeit der vergangenen Spielzeit 2017/18.

Spieltermine im Überblick
3./4. November 2018: Achtelfinale
12./13. Januar 2019: Viertelfinale
25./26. Mai 2019: OLYMP Final4 (Porsche-Arena, Stuttgart)