Der Traum geht weiter – B-Mädchen der Flames sichern sich einen Platz im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft

4. Flames Ostercamp ein voller Erfolg
30. April 2019
Duo am Kreis jetzt komplett
1. Mai 2019
alle anzeigen

Der Traum geht weiter – B-Mädchen der Flames sichern sich einen Platz im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft

Weibliche B-Jugend: Große Freude über das Erreichen des 1/4 -Finale

Samstagnachmittag, kurz vor 15 Uhr, Weststadthalle – gleich erfolgt der Anpfiff des Achtelfinal-Rückspiels der Deutschen Meisterschaft der weiblichen-B-Jugend – HSG Bensheim-Auerbach vs. VfL Bad Schwartau.

Die Halle ist gut gefüllt und die Stimmung in beiden Fanlagern bereits vor Beginn des Spiels großartig. Das Team der HSG stimmt sich in der Kabine mit Motivationssprüchen auf die kommende Partie ein. Voll fokussiert laufen die Mädels auf die Platte, mit dem klaren Ziel auch das Rückspiel nicht aus der Hand geben zu wollen und dadurch den Einzug ins Viertelfinale fix zu machen.

Der Pfiff ertönt – es kann losgehen. Im Gegensatz zum Hinspiel in der Ludwig-Jahn-Halle in Bad Schwartau geben die kleinen Flammen von der ersten Minute Vollgas, von Nervosität ist nichts zu spüren. Schnell fallen die ersten beiden Tore für die Gastgeberinnen, es steht 2:0. Doch auch das Team aus Bad Schwartau hat sich etwas vorgenommen an diesem Tag, denn der Einzug ihrerseits ins Viertelfinale ist trotz der Niederlage im Hinspiel nicht unmöglich. Dementsprechend halten sie dagegen und lassen sich nicht abschütteln. Erst ab der 17. Spielminute gelingt es dem Team von Ilka Fickinger und Ingrida Bartaseviciene sich mit einem 3:0-Lauf mit vier Toren abzusetzen. Gekrönt mit einem spektakulären Kempa von Julia Niewiadomska, nach einem schönen Anspiel von Ina Scheffler, geht es beim Stand von 11:7 in die Halbzeitpause.

Wie bereits das Hinspiel ist auch dieses Spiel von starken Abwehrreihen geprägt. In der zweiten Halbzeit zeigt sich ein ganz ähnliches Bild: die Mädels der HSG überzeugen mit einer sehr guten, variablen Abwehr und legen hohe Laufbereitschaft an den Tag. Im Angriff gelingt es ihnen bessere Lösungen als im Hinspiel zu finden, trotzdem müssen sie aber viel investieren, um zum Torerfolg zu kommen, da das Team vom VfL Bad Schwartau einfache Tore über die erste oder zweite Welle auch dieses Mal kaum zulässt.

Auch dank einer stark haltenden Jessica Wagner können sich die B-Mädchen der Flames 8 Minuten vor Schluss einen Vorsprung von 5 Toren erspielen. Doch auch dieses Mal lassen sich die Mädels aus Bad Schwartau nicht hängen und hören nicht auf zu kämpfen. Beim Stand von 23:21 ertönt endlich die erlösende Schlusssirene. Die Freude ist groß und es ist klar das die kleinen Flammen im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft stehen – Wahnsinn!!!

Die B-Mädchen der HSG Bensheim-Auerbach möchten sich ganz herzlich bei allen Besuchern der Weststadthalle, Freunden, Verwandten und dem Fanclub der Flames für die lautstarke Unterstützung bedanken. Ein besonderer Dank geht an die Eltern der weiblichen C-Jugend, die während des Spiels die Hallendienste übernommen haben, damit die Angehörigen der Spielerinnen das Spiel in „Ruhe“ schauen können. Ihr seid alle großartig!

Bereits am kommenden Sonntag 5. Mai 2019, um 15 Uhr 30 heißt es wieder Daumen drücken, wenn die B-Mädchen auswärts das ¼-Hinspiel gegen das Team der Turnerschaft St. Tönis bestreiten. Auch dort wollen die Mädchen der HSG alles in die Waagschale legen, um sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in eigener Halle zu schaffen, um dann das neue Ziel Final Four, und die damit verbundene direkte Qualifikation für die A-Jugendbundesliga, zu erreichen.

Das ¼-Final Rückspiel in der Weststadthalle findet dann bereits eine Woche später statt. Also merkt euch folgenden Termin:

Sonntag 12. Mai 2019, 12 Uhr in der Weststadthalle in Bensheim

Das Team freut sich wieder über eure lautstarke Unterstützung!!!

Für die HSG Bensheim-Auerbach spielten:
Lilly Antes, Marie Bastian, Jamila Coban, Lara-Sophie Eiskirch, Marit Hofmann, Kathrin Jochem, Marilena Leichthammer, Giulia Lützkendorf, Alena Michel, Julia Niewiadomska, Neele Orth, Ina Scheffler, Merle Senßfelder, Marie Schmelz, Annika Schmitz und Jessica Wagner.

Trainerteam: Ilka Fickinger und Ingrida Bartaseviciene

Torwarttrainer: Jean-Christoph Zimmermann