33. Stadtwerk-Cup beim LC Brühl mit internationaler Besetzung darunter 3 HBF-Teams

Flames-Fans auch auswärts eine Macht
13. Dezember 2018
Jugendhandball – Ergebnisse und Berichte der Spiele vom Wochenende
18. Dezember 2018
alle anzeigen

33. Stadtwerk-Cup beim LC Brühl mit internationaler Besetzung darunter 3 HBF-Teams

Sanne Hoekstra könnte mit ihren Flames beim Stadtwerk-Cup des LC Brühl Handball auch auf den Ligakonkurrenten Neckarsulmer Sportunion treffen / Bildrechte: ©Andrea Müller

Das kommende Wochenende steht für den LC Brühl Handball ganz im Zeichen des StadtwerkCups. In der Sporthalle Kreuzbleiche steht die 33. Auflage des internationalen Frauenhandballturniers auf dem Programm.

Der 15. und 16. Dezember 2018 werden handballerisch wieder auffallend attraktiv. Hochkarätige Teams spielen um den Titel am Stadtwerk-Cup. Mit IUVENTA Michalovce aus der Slowakei, SPR Pogon Szczecin aus Polen und den drei deutschen Bundesligisten Neckarsulmer Sport-Union, Schwaben Hornets Ostfildern und HSG Bensheim/Auerbach ist das Teilnehmerfeld wiederum sehr stark.

Rolf Erdin, Trainer der SPL 1 des LC Brühl Handball, freut sich auf die Gradmesser an seinem ersten Stadtwerk-Cup. Er will das Turnier dazu nutzen, allen verfügbaren Spielerinnen Spielzeit zu geben. Zudem bietet das Turnier ihm und seiner Mannschaft eine gute Möglichkeit, neue Sachen auszuprobieren und weitere Fortschritte zu erzielen.

Die Spielzeit beträgt jeweils 2 x 20 Minuten und es gelten die offiziellen Spielregeln der IHF, EHF und des SHV. Der Spielmodus unterteilt das Turnier in drei Runden: Vorrunde (Gruppenphase), Zwischenrunde und Platzierungsspiele. In der Gruppenphase trifft der LC Brühl Handball in der Gruppe A auf die Neckarsulmer Sport-Union und SPR Pogon Szczecin.

In der Gruppe B messen sich die Schwaben Hornets Ostfildern, die HSG Bensheim/Auerbach und IUVENTA Michalovce. Danach folgt gruppenübergreifend die Zwischenrunde mit jeweils zwei Spielen pro Mannschaft. Das Spiel gegen das gleichplatzierte Team der anderen Gruppe fällt weg. Den Abschluss bilden die Platzierungsspiele. Über die Website www.stadtwerkcup.ch können alle Spiele und Resultate abgerufen werden.

In der Spielpause am Samstag trifft das 1.-Liga-Team LCB Future in einem Meisterschaftsspiel auf GC Amicitia, am Sonntag bestreiten die Juniorinnen U14 Elite das Spiel gegen den LK Zug. Der Eintritt am Stadtwerk-Cup ist dank der grosszügigen Unterstützung der Mobiliar erneut frei.

PM Brühl